Home >

Erste Intensiv-Simulation im ITZ

Am Mittwoch 27. und Donnerstag 28. November fanden am ITZ die ersten Simulationstage der Univ.-Klinik für allgemeine und chirurgische Intensivmedizin statt

Am Mittwoch 27. und Donnerstag 28. November fanden am neu erbauten Interdisziplinären Simulationszentrum (ITZ) auf der FH Gesundheit vier halbtägige Simulationen der Univ.-Klinik für allgemeine und chirurgische Intensivmedizin statt. Für dieses "Intensiv-Modul" hatte das Instruktoren-Team um Oberarzt Dr. Benedikt Treml, DGKP Weber Susanne, DGKP Willi Schabauer und OÄ Dr. Ruth Kröss absolut realistische und für die Klinik relevante Szenarien entworfen. Im Fokus standen mit dem "Crew Ressource Management" das Funktionieren der Spezialistenteams und die interprofessionelle Kommunikation. An diesen vier Tagen konnten 4 Oberärzte, 5 Assistenzärzte sowie 26 diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger intensiv geschult werden. Nicht nur die aktiven Teilnehmer in den Simulationsszenarien, sondern auch jene, die das Geschehen beobachteten, fieberten mit Leib und Seele mit. Alle Teilnehmer waren sich unisono über die hohe Qualität der Simulation einig und haben etliche praktische Anregungen für ihre klinische Arbeit mitnehmen können. Die erhobenen Evaluationsergebnisse bestätigen dies eindrucksvoll. So gaben 97% der Teilnehmer an, sicher wiederkommen zu wollen und allen 100% hat dieser CRM-Workshop sehr gut gefallen!

Ermöglicht wurde die Simulation neben den unzähligen investierten Stunden der Instruktoren durch die große Unterstützung durch den stellvertretenden Klinikdirektor Ao. Univ.-Prof. Dr. Dietmar Fries, ein Danke schön an dieser Stelle.

 

Bildquelle: Laerdal Medical

Benedikt Treml

30.11.2018

zurück zur Liste aller News